Bennet Ortmann, Viola

BO black and white

Bennet Morrice Ortmann wurde 1996 im S├╝den Deutschlands geboren. Seinen ersten Instrumentalunterricht erhielt er im Alter von sieben Jahren an der Ravensburger Musikschule bei Deborah Moss-Gr├Âner auf seinem Wunschinstrument, der Bratsche.

Er setzte seine musikalische Ausbildung ab dem sechsten Schuljahr am Weimarer Musikgymnasium Schloss Belvedere, Hochbegabtenzentrum der Musikhochschule Franz Liszt, in der Klasse von Prof. Erich Wolfgang Kr├╝ger und Frau Prof. Ditte Leser fort.

In den Jahren 2010 bis 2012 spielte er im Streichquartett des Musikgymnasiums unter der Leitung von Prof. Anne-Kathrin Lindig. Dieses Ensemble erhielt im Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2011 einen ersten Preis. Bei der Teilnahme am International Radio Competition for Young Musicians, Concertino Praga, wurde das Quartett mit einer “Honorable Mention” ausgezeichnet. Ein Konzert wurde vom MDR aufgenommen und ausgestrahlt. Das Quartett gab zudem Konzerte in der Berliner Philharmonie, f├╝r die Deutsche Bank und im Guggenheim Museum in Berlin.

2013 bis 2016 setzte Bennet Ortmann seine Ausbildung an der Yehudi Menuhin School in England bei Professor Boris Kucharsky fort. Bei verschiedenen Kursen waren Nils M├Ânkemeyer, Barbara Westphal, Lawrence Power, Tabea Zimmermann und Atar Arad seine Lehrer. 2016 begann er sein Bachelor-Studium in L├╝beck in der Klasse von Professor Barbara Westphal. Bennet spielt seit 2018 auf einer Bratsche von Ragnar Hayn.

Solisten zur├╝ckliegender Projekte:

Eirini Aravidou, Schlagzeug
Jonas Benedikt Klein, Klavier
Ivan Denisenko, Oboe
Ludwig Quandt, Violoncello
Meike Buchbinder, Annemarie Wolf, Lisa Ziehm, Gesang
Santa Bukovska, Saxophon
Florin Iliescu, Violine
Tobias F├╝ller, Trompete
Adrian Iliescu, Violine
Konrad Elser, Klavier
Mirco Oldigs, Gitarre
Carlos Johnson, Violine
Rodin-George Moldovan, Violoncello
Maxim Kosinov, Violine
Anne Preu├č, Sopran
Katharina Ruf, Klarinette
Thomas Biermann, Fl├Âte
Troels Svane, Violoncello
Martin Schumann, Klavier
Bruno Merse, Violine
Klaus Meyers, Orgel
Sigrid Strehler, Violoncello
Johanna Maier, Harfe
Laszlo Pete, Posaune
Ian Mardon, Violine
Hendrik W├Ąchter, Horn
Patrick Swiatek, Violine
Samira Dakkak, Klarinette
Susanne Friedrich, Piccolofl├Âte
Anna von Troschke, Klavier
Jakob Meyers, Fagott
Lisa Ne├čling, Violoncello