Bruno Merse

58AD3004-29D4-44E5-87B3-4713F24CBA8B

Bruno Merse ist der kĂŒnstlerische Leiter des LĂŒbecker Kammerorchesters. Er begann seine musikalische Karriere als Konzertmeister der Brandenburger Symphoniker und der LĂŒbecker Philharmoniker. ZusĂ€tzlich zu seiner TĂ€tigkeit als Orchestermusiker absolvierte er ein Dirigierstudium in Leipzig. Im Jahr 2006 wurde er Solobratscher der Hamburger Symphoniker und mit Amtsantritt des Chefdirigenten Jeffrey Tate dessen Assistent. Inzwischen steht er regelmĂ€ĂŸig am Pult der Hamburger Symphoniker und anderer deutscher Orchester wie der Stuttgarter Philharmoniker. In Hamburg machte er sich ebenso als Operndirigent einen Namen. So leitete er in der Opera stabile der Hamburgischen Staatsoper Viktor Ullmanns „Der Kaiser von Atlantis“ und er dirigiert regelmĂ€ĂŸig an der Hamburger Kammeroper. Mit den Hamburger Symphonikern folgt im kommenden Mai Mozarts „Bastien und Bastienne“. Im Jahr 2011 war er Stipendiat der Musikstiftung der Hamburger Sparkasse, 2012 erschien eine erste CD gemeinsam mit den Hamburger Symphonikern und dem Trompeter Matthias Höfs. Es folgten wiederholt Einladungen nach China, wo er u.a. mit den Orchestern der Metropolen Shanghai, Hangzhou und Tienjin arbeitete. Vom Publikum und von den Musikern wurde ihm ĂŒberall bescheinigt, er sei „
 a first rate orchestra educator!“. Das LĂŒbecker Kammerorchester und ihn verbindet inzwischen eine langjĂ€hrige und erfolgreiche Zusammenarbeit und auch die bereits bestehende Planung fĂŒr die nĂ€chste Zeit verspricht außerordentlich spannende Konzerterlebnisse…

Raphael BrandstÀter

wurde in Bielefeld geboren und ist in Halle an der Saale aufgewachsen. Schon früh entdeckte er seine Liebe zur Musik. Seinen ersten Geigenunterricht erhielt er im Alter von fünf Jahren. Raphael BrandstĂ€ter besuchte ein Musikgymnasium und nahm Unterricht in den FĂ€chern Geige, Klavier, Komposition und Dirigieren. Nach dem Abitur nahm er ein Studium der Philosophie und Romanistik in Jena auf. Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Lübeck, zunĂ€chst in der Kompositionsklasse von Dieter Mack, spĂ€ter bei Katharina Rosenberger, außerdem Musiktheorie und Gehörbildung bei Sascha Lino Lemke und Luis Ramos Regino sowie Dirigieren bei Frank Hube. Die Werke von Raphael BrandstĂ€ter wurden
unter anderem von der Staatskapelle Halle, dem Trio Ludique et Serieux und dem MHL Ensemble für Neue Musik aufgeführt.

Dirigenten zurĂŒckliegender Projekte:

Ya-Chuan Wu
Anna-Sophie BrĂŒning
Alexander BĂŒlow
Till Drömann
Mike Steurenthaler
Frank Klassen
Roberto Seidel
Norbert Klose
Christoph D. Minke
Klaus Meyers
Thilo Jaques
Susan Herrmansfeldt